WirtschaftsOskar und Oscar Viewing 2016 in Los Angeles

Österreichische Unternehmen vollbringen am US-Markt Spitzenleistungen und werden mit dem US-A-Biz Award, dem sog. WirtschaftsOskar ausgezeichnet

Hollywood ist mit den Oscars jährlich das Mekka der Filmwelt. Was liegt näher, als in der Welthauptstadt des Glamour einen Award zu erfinden, um die vielfach unbekannten Spitzenleistungen österreichischer Unternehmen am US-Markt auf den roten Teppich und ins mediale Rampenlicht zu holen. Der US-A-Biz Award, der sog. WirtschaftsOskar für Spitzenleistungen österreichischer Unternehmen auf dem hart umkämpften US-Markt wurde heuer vom AußenwirtschaftsCenter Los Angeles bereits zum sechsten Mal verliehen. Was zählt, ist das Herausragende, Innovative und der Footprint am amerikanischen Markt.

Der in den USA viel beachtete Horror Thriller „Goodnight Mommy“ konnte sich leider nicht für eine Nominierung zum Auslandsoscar qualifizieren, dafür war der österreichisch-deutsche Kurzfilm von Patrick Vollrath – ein Schüler von Oscar-Preisträger Michael Haneke –  im Rennen. Ein Grund, um gemeinsam mit der österreichischen Generalkonsulin Ulrike Ritzinger zu einer Oscar Viewing Party einzuladen und die Gewinner des WirtschaftsOskar zu feiern. Über 130 Vertreterinnen und Vertreter aus Kunst, Musik, Wirtschaft und Medien wandelten im Galakleid und „Tux“ über den roten Teppich. Darunter Rockstar und Filmemacher Reinhold Bilgeri mit Frau und Tochter Laura, Hollywood Grande Dame Yvonne Jurmann, Kathrin Beck, Thomas Mikusz, Monika Henreid, Tochter von „Casablanca“ Star Paul Henreid u.v.m. ORF Seitenblicke Reporter und Hollywood-Kenner Christian Reichhold coverte die Party.

ORF Seitenblicke Team mit Christian Reichhold, Generalkonsulin Ulrike Ritzinger und Rudolf Thaler

ORF Seitenblicke Team mit Christian Reichhold, Generalkonsulin Ulrike Ritzinger und Rudolf Thaler

 

WirtschaftsOskar-Prominenz

Am Set waren die Vertreter der diesjährigen Gewinner EVG, SKIDATA und STEYR MOTORS in den Kategorien Innovation, Marktdurchdringung und Spektakuläres. STEYR MOTORS entschied sich spontan nach Bekanntgabe der Gewinner am Donnerstag zur Teilnahme an der sonntäglichen Party, die zeitgleich zur Oscar Gala der Academy lief. Trotz weltweiter Vertreterkonferenz in Österreich jettete Verkaufs- und Marketingchef Michael Brandl nach Los Angeles, um den Oscar-Spirit für das begeisterte Heimteam einzufangen. Die Salzburger SKIDATA war mit dem Management der im vergangenen Jahr erworbenen Firma Sentry Control Systems aus Kalifornien vertreten – Managing Director Timothy Flanagan mit Frau Lisa/CFO und VP Lester Mascon. Aus Arizona reiste Director Bill Capaldi von EV Group an. Unter den Gästen waren die Vertreter der früheren WirtschaftsOskar Stars S.O.L.I.D. und GREENoneTEC, Johannes Luttenberger und Marlon Rechberger.

Alle erfolgreichen österreichischen Unternehmen in den USA sind Botschafter der Innovationsstärke der österreichischen Wirtschaft in den USA. Am besten sind sie mit Attributen wie Nr.1, Markt- und Technologieführer in ihrer Nische zu beschreiben. Oder einfach WirtschaftsOskar-Preisträger!

 

Das war Oscar Viewing 2013

Bei der letzten Oscar Viewing Party 2013 hatte die weiteste Anreise Anger Machining CEO Dietmar Bahn, der seine Japan-Dienstreise unterbrach, um beim grandiosen Erfolg von Michael Haneke dabei zu sein und den WirtschaftsOskar-Gewinn in der Kategorie Innovation zu feiern. Die Produzenten des Films „Amour“ Veit Heiduschka und Michael Katz von Wega Film Vienna waren von der Academy nominiert in der Königskategorie „Best Film“ und wurden mit dem WirtschaftsOskar in der Sonderkategorie „Oscar“ ausgezeichnet. Christoph Waltz gewann den Oscar als „Best Supporting Actor“.

Eintreffen von Michael Haneke nach Oscar Gala und Gouverneur Ball um Mitternacht

Eintreffen von Michael Haneke nach Oscar Gala und Gouverneur Ball um Mitternacht

Generalkonsulin Karin Proidl (jetzt Botschafterin in Buenos Aires), die Oscar-Nominierten Veit Heiduschka (li.) Michael Katz/Wega-Film (2.v.r.), WirtschaftsOskar-Gewinner Dietmar Bahn/Anger Machining und Rudolf Thaler

Generalkonsulin Karin Proidl (jetzt Botschafterin in Buenos Aires), die Oscar-Nominierten Veit Heiduschka (li.)
Michael Katz/Wega-Film (2.v.r.), WirtschaftsOskar-Gewinner Dietmar Bahn/Anger Machining, Rudolf Thaler

 

WirtschaftsOskar 2017

Es ist zwar offen, ob es nächstes Jahr eine österreichische Oscar-Nominierung geben wird, aber mit Sicherheit wird es wieder US-A-Biz Award Gewinner geben. Österreichs US-Exporteure kürten die USA vergangenes Jahr erstmals zur zweitwichtigsten Exportdestination und sind eine unerschöpfliche Quelle herausragender Stories für eine WirtschaftsOskar-Nominierung. Der Anmeldeschluss für die formlose Anmeldung zum US-A-Biz Award / WirtschaftsOskar 2017 ist der 4. Dezember 2016, 00:00 Uhr, Hollywood-Zeit (losangeles@wko.at).

 

To be continued…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.