AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA Volontariat in der Um al Dunya (Kairo – die Mutter der Welt)

Durch das Volontariat zu mehr Wissen und weiterer Arbeitserfahrung kommen, sowie einen Blick über den österreichischen Tellerrand werfen. Ein Rück- und Einblick von Martin Dankl

Reibungsloser Start ins Volontariat und herzliche Aufnahme

Von März bis April 2016 durfte ich – Martin Dankl – ein Volontariat am AußenwirtschaftsCenter Kairo absolvieren. Zwar gab es noch andere verfügbare Standorte, vor allem in Europa, aber ich wollte unbedingt nach Kairo. Ein ganz neuer Kulturraum, tolle Strände, die Pyramiden und noch dazu das wirtschaftliche Zentrum Nordafrikas – die Entscheidung war klar. Etwas nervös war ich allerdings doch, da es mein erster Auslandsaufenthalt von 2 Monaten war, noch dazu außerhalb der europäischen „Comfort-Zone“.

Problemlose umweltfreundliche Anreise

Problemlose umweltfreundliche Anreise sowie bevorzugtes Verkehrsmittel

Vor Beginn des Volontariats wurde ich seitens des AußenwirtschaftsCenter Kairo bezüglich Unterkunft, Visum etc. sehr unterstützt. So verlief der Start in der neuen Stadt reibungslos, auch durch Hilfe eines ägyptischen Bekannten.

Gleich nach der ersten Woche wusste ich, dass mich der Verkehr in Wien nicht mehr viele Nerven kosten wird, denn in Kairo ist wirklich was los! Ich denke ich habe unterschätzt, was es ausmacht in einer 20 Millionen Stadt zu leben und zu arbeiten. Es ist laut. Eigentlich immer. Das Hupen von Autos und Motorrädern fällt einem allerdings nach der ersten Woche nicht mehr auf.

Die schönste Erkenntnis am Anfang meines Volontariats war festzustellen, wie herzlich, freundlich und einladend die Menschen in Ägypten sind. Mit Leuten die ich hier kennen gelernt habe, entwickelten sich sehr gute Bekanntschaften. Man integrierte mich sofort, nahm mich zu Partys oder BBQ’s mit, und zeigte mir die Pyramiden.

Ägypten bietet viele Highlights

Ein Highlight waren ein paar Tage in Somabay bei Hurghada. Man kann hervorragend schnorcheln und tauchen – dort befindet sich der schönste Strand den je gesehen habe. Dort kann man wunderschöne Korallen und Fische von sehr nahe beobachten.

Ein weiteres Highlight des Landes ist das Essen. Hummus, Muhammara, Baba Ganoush, Shawerma, und diverser Fisch. Frisch zubereitetes Essen gibt es in Kairo relativ günstig an vielen Ecken – durchprobieren ist die Devise.

Spannende neue Tätigkeiten im Volontariat

Die Arbeit am AußenwirtschaftsCenter Kairo ist sehr interessant. Man wird in den Arbeitsalltag voll eingebunden und bearbeitet selbstständig diverse Publikationen und Anfragen. Besonders spannend war es, wenn man den Wirtschaftsdelegierten auf Termine außerhalb des Büros begleiten durfte, so z.B. auf eine Investment-Konferenz der OECD oder einer Pressekonferenz der Import-Export-Behörde. Das Highlight hierbei in den 2 Monaten war eine Dienstreise nach Alexandria. Neben einem Kennenlernen mit der Führung des Port of Alexandria, und einem Treffen mit Vertretern von österreichischen Unternehmern habe ich dort den wohl besten Fisch meines Lebens gegessen. Außerdem bekamen wir während unseres Aufenthalts am Hafen eine kleine Polizeieskorte in Form eines Motorradpolizisten, auch das war eine interessante neue Erfahrung.

Polizeieskorte in Alexandria

Sicheres Volontariat: Polizeieskorte in Alexandria

Man lernt während des Volontariats auch von unternehmerischer Seite viele interessante Leute kennen und kann sehr viel für die spätere berufliche Zukunft mitnehmen. So habe ich bei der Neugründung des Egyptian-Austrian Business Council viele ägyptische Unternehmer kennen gelernt, mit einem davon ist sogar ein Mittagessen demnächst in Wien geplant.

Ich kann jedem nur ans Herz legen die Möglichkeit eines Volontariats an einem AußenwirtschaftsCenter wahr zu nehmen, vor allem in Kairo! Es war eine spitzen Erfahrung und ich werde diese Zeit in toller Erinnerung behalten! Auch werde ich versuchen mit den Kollegen des AußenwirtschaftsCenter Kairo in Kontakt zu bleiben. Wenn auch du Interesse an einem Volontariat hast, findest du alle wichtigen Information auf der Website der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA.

3 comments

  1. Fritz Eder
    Reply

    HacklHolidays statt die ganze Zeit irgendwo an einem Strand oder im MQ rösten?

    Hab ich in Tunis zu tun bin ich zB gerne im Cogite Coworking Space. Der District in Cairo soll auch ganz cool sein, u.s.w. Was ist da mit den ganzen Start Uplern? Lust auf neue Märkte und tolle Bekanntschaften?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.