Die «Hall of Fame» unternehmerischer Spitzenleistungen in den USA: Die WirtschaftsOskar-Gewinner 2011-2016

Der WirtschaftsOskar bringt die Spektakulären, die Trendsetter, die Investoren, die Innovatoren, die Marktdurchdringer und Startup-Stars in den USA auf den roten Teppich. Holen Sie Ihr Unternehmen in das mediale Rampenlicht und nehmen Sie am WirtschaftsOskar-2017-Rennen teil!

Der WirtschaftsOskar kommt aus L. A.

wirtschaftsoskarDer USA-Biz-Award, der sog. WirtschaftsOskar für Spitzenleistungen österreichischer Unternehmen in den USA entstand durch einen Zufall. Rund um die Oscarverleihungen schrieb ich zu Beginn meiner Zeit in Los Angeles im Artikel „Österreichische Unternehmen bei Oscar-Verleihungen mit dabei“ über Unternehmen, die im Hollywood-Filmgeschäft aktiv sind. Abschließend formulierte ich keck: Wenn ich als Wirtschaftsdelegierter einen Oscar vergeben könnte, so würde ich alle österreichischen US-Exporteure nominieren, die gemeinsam ein Exportplus von 20 Prozent erzielten. Ein Oscar in der Kategorie „Startup“ erginge an alle 20 österreichische Jungunternehmer, die sich für die Technologieinitiative „Go Silicon Valley“ qualifizierten. Und unter den zahlreichen Nominees in der Kategorie „Herausragendes Unternehmen“ fiele die Wahl auf Doppelmayr Cable Car, das sich 2010 in einem langwierigen Entscheidungsprozess gegen stärkste Konkurrenz durchsetzte und einen spektakulären Auftrag in Kalifornien gewann. Noch dazu den damals größten ihrer Firmengeschichte.

Das Medienecho war groß und damit die Idee geboren, die vielfach in Österreich unbekannten Unternehmen dank der großartigen Medienunterstützung auf den roten Teppich und in das mediale Rampenlicht zu holen. Die Filmmetropole Los Angeles und der Glamourfaktor Hollywood sind der einzigartige Mix, um einen Award aus der Taufe zu heben – kombiniert mit der Power der Presseaussendungen von Bernhard Salzer. In den Folgejahren wurde der WirtschaftsOskar in den Kategorien „Spektakuläres“, „Startup“, „Marktdurchdringung“, „Trendsetter“, „Investition“ und „Innovation“ vergeben. Nicht immer in jeder Kategorie – Voraussetzung dazu sind immer  spektakuläre Anmeldungen. Im Februar 2017 wird der WirtschaftsOskar zum siebten Mal vergeben.

 

Die WirtschaftsOskar-Preisträger: Von ALPLA bis voestalpine

 

Der Erste

  • 2011 : Doppelmayr Cable Car erhielt den Auftrag zum Bau der Verbindung vom Flughafen Oakland zum Coliseum und setzte sich gegen stärkste Konkurrenz durch.

 

Die Spektakulären

Foto: CAMCAT

Foto: CAMCAT

  • 2012 : Lenzing AG lieferte den Kunstrasen für das 1,2 Mrd. USD teure und 100.000 Zuschauer fassende Cowboys-Stadium in Texas, in dem das größte Sportereignis der Welt, der Super Bowl, ausgetragen wurde.
  • 2013 : CAMCAT-Systems lieferte die ferngesteuerten Hitech-Kameras, die in der US-Präsidentschaftswahlnacht dem TV-Sender NBC spektakuläre Bilder vom Rockefeller Plaza in New York ermöglichten.
  • 2013 : Red Bull – Mega-Spektakulär war die Stratos Mission, mit der Felix Baumgartner und Red Bull Weltraum- und PR-Geschichte schrieben. Red Bull zählt in den USA auch zu den innovativsten Unternehmen in der Entertainmentindustrie.
  • 2014 : Runtastic – Google wählte runtastic für die Präsentation seines neuen Nexus 7 Tablets und wurde zur Nr.1 Fitness App gewählt.
  • 2015 : Doka –  Die innovative Selbstkletterschalung kam bei der Errichtung des höchsten Wohngebäudes der westlichen Hemisphäre in New York City zum Einsatz, ebenso bei der Verschalung der Türme des World Trade Center in NYC, der höchsten Brücke in Virginia, der Tunnelröhre unter dem Elizabeth River, einer Eisenbahnbrücke in Portland und eines Luxusgebäudes in Honolulu.
  • 2016 : STEYR MOTORS gelang es, im hoch kompetitiven US-Verteidigungssektor den Auftrag zur Ausrüstung einer Flotte von 400 Patrouillenbooten der U.S. Navy zu gewinnen.

 

Die Trendsetter

(v.l.): WKO-Vizepräsident Jürgen Roth, S.O.L.I.D. CEO Christian Holter und Umweltminister Andrä Rupprechter beim Besuch der Anlage in Phoenix

(v.l.): WKO-Vizepräsident Jürgen Roth, S.O.L.I.D. CEO Christian Holter
und Umweltminister Andrä Rupprechter beim Besuch der Anlage in Phoenix

  • 2012 : S.O.L.I.D errichtete die weltgrößte Anlage zur solaren Kühlung in der Desert Mountain High School in Phoenix, Arizona. In Kalifornien gab der steirische Spezialist für große thermische Solaranlagen den Anstoß für die Einführung der Förderwürdigkeit solaren Kühlens.
  • 2013 : Frequentis AG rüstet die NASA-Bodenstationen mit Frequentis-Sprachkommunikation aus. Bei der erfolgreichen NASA-Marslandung der Raumsonde „Curiosity“ war beispielsweise Frequentis mit Kontrollunterstützung dabei.
  • 2014 : entec biogas gmbh baute in Oregon die erste Speiseresteanlage dieser Art in den USA, und brachte mit einer weiteren Biogas-Anlage in Florida die beiden ersten großen Anlagen in den USA ans Netz.
  • 2015 : Getzner Werkstoffe GmbH lässt die Metro in New York City mit einer elastischen Lagerung des Fahrweges leise dahingleiten und installierte die bisher größte vollflächige Fundamentlagerung in den USA in einer öffentlichen Schule. Eines der renommierten Referenzprojekte ist die schwingungstechnische Entkoppelung des 130 m hohen ‚Rushmore‘ Gebäudes in NYC.
  • 2016 gab es keine Nominierung.

 

Die Investoren

  • 2012 : ams AG kaufte um 220 Millionen Euro den texanischen Chiphersteller Taos und sicherte sich damit den Zugang zum attraktiven Markt für Konsumgüterelektronik.
  • 2013 : voestalpine AG startete in Corpus Christi, Texas mit dem Bau der weltgrößten Direktreduktionsanlage. Mit einem Investitionsvolumen von 550 Millionen Euro ist dies die größte österreichische Greenfield-Investition in den USA. Zusätzlich ging ein 50 Millionen Euro teures Automotive-Zulieferwerk in Georgia in Betrieb.

    voestalpine Werk in Texas (Foto: voestalpine AG)

    voestalpine Werk in Texas (Foto: voestalpine AG)

  • 2014: ALPLA investierte 2013 über 54 Millionen USD in Fertigungsstätten in Kentucky und Missouri, sowie in den Ausbau der Produktion in fünf Bundesstaaten. Der Vorarlberger Technologieführer produziert ebenfalls in Texas und North Carolina und gehört zu den Top „Blow Molders“ Nordamerikas.
  • 2015 : FACC AG ist Spezialist für technologisch anspruchsvolle Leichtbaulösungen in der internationalen Zulieferindustrie und startete in Wichita eine Hightech Investition. In der Rekordzeit von nur drei Monaten nahm das Werk den Betrieb auf, das auf die Umrüstung von Flugzeugen auf treibstoffsparende Split Scimitar Winglets spezialisiert ist.
  • 2016 gab es keine Nominierung.

 

Startup Stars

Wirtschaftsdelegierter Rudolf Thaler mit Harald Trautsch/Blue Monkeys (re.)

Wirtschaftsdelegierter Rudolf Thaler mit Harald Trautsch/Blue Monkeys (re.)

  •  2012 : Lixto Software GmbH startete mit „GoSiliconValley“ die US-Marktbearbeitung. Nach Meilensteinen wie der Ernennung zum Key Innovator in der US-Reiseindustrie und der Gewinnung der weltgrößten Hotelkette Best Western Hotels als Kunden des Lixto Pricing System wurde das Wiener Unternehmen von McKinsey & Company gekauft.
  • 2013 : Blue Monkeys GmbH unterstützt mit seinem Online Tool KMU im Rechnungswesen. Der Teilnehmer der „go international“ finanzierten „GoSiliconValley“-Technologieinitiative – erhielt mit der neu gegründeten US-Niederlassung Everbill in der Rekordzeit von zwei Monaten eine Venture Capital Finanzierung der renommierten Firma 500 Startups. Diese erhält allein pro Woche 600 Anträge.
  • 2014 gab es keine Nominierung.
  • 2015 : opvizor GmbH konnte in den USA für seine Sicherheits-Software zur Prävention von Ausfällen 2,15 Mio. USD an Risikokapital einsammeln. Der „GoSiliconValley“-Teilnehmer gewann  in kurzer Zeit vier bedeutende US-Kunden, darunter ein weltweit bekanntes Healthcare Unternehmen. Durch den Aufbau einer Präsenz in Houston kamen zahlreiche Neukunden hinzu.
  • 2016 gab es keine Nominierung.

 

 

Die Innovatoren

  • 2012 : FACC schrieb mit Aerospace-Gigant Boeing und dem zur Hälfte aus modernen Verbundstoffen bestehenden Dreamliner 787 Flugzeuggeschichte. Der oberösterreichische Verbundstoffspezialist setzte neue Maßstäbe im Leichtbau.
  • 2013 : Anger Machining GmbH –  Dank dem Innovationsführer in der Fertigungsprozessindustrie erholte sich das größte Getriebewerk Nordamerikas und liefert branchenführende Acht-und Neungang-Getriebe an Chrysler.
  • 2014 : Otto Bock Health Care Products GmbH ist Marktführer für mechatronische Kniegelenke und führte das einzigartige Genium X3 Kniegelenk als Weltneuheit in den USA ein.
  • 2015 : TTTech Computertechnik AG war beim Jungfernflug des NASA Orion Raumschiffs mit seiner hochzuverlässigen Netzwerktechnologie TTEthernet mit an Bord. Dieses steuert alle systemkritischen Komponenten an und ist das Gehirn des Raumschiffs. TTTech Technologie kommt auch im Boeing Dreamliner für die Steuerung der Kabinendruckregelung zum Einsatz.
  • 2016 : EVG ist Technologie- und Marktführer für Präzisionsanlagen zur Bearbeitung von Siliziumwafern und anderen Substraten in der Halbleiterindustrie, Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie. Mit EVG-Anlagen werden beispielsweise für renommierte Smartphone Hersteller Module produziert. EVG wurde in Kalifornien im Rahmen des MEMS & Sensors Innovation Awards als „Supplier of the Year“ ausgezeichnet.

 

 

Die Marktdurchdringer

San Francisco Streetcars (Foto: Siemens Austria)

San Francisco Streetcars (Foto: Siemens Austria)

  • 2012 : PIDSO Propagation Ideas & Solutions GmbH gelang es im größten Markt für unbemannte Flugobjekte Aufträge für die Konzeption eines neuen Antennendesigns und die Entwicklung tragbarer Antennen an Land zu ziehen.
  • 2013 : Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment AG (SBO) ist Weltmarktführer für Hochpräzisionsteile für die Oilfield Service Industrie und die Nr. 1 in den USA mit seinen Hochleistungsmotoren und Zirkulationstools. SBO setzt als Qualitäts-und Technologieführer Branchenstandards. Schwerpunkt sind Bohrtechnologiekomponenten für die Richtbohrtechnologie, die die Erschließung neuer Erdöl- und Erdgasfunde ermöglichen.
  • 2014 : Geislinger GmbH ist Markt – und Innovationsführer für Drehschwingungstechnologie. Kernstück des Fracking-Prozesses ist das Injizieren von Flüssigkeiten in Bohrquellen mit Hochdruckpumpen. 80% der Fracking-Pumpensysteme haben Geislinger Kupplungen montiert, die die Lebensdauer der ‚Frac-Pumpen‘ von ursprünglich 500 auf über 10.000 Stunden erhöhen. Eine massive Kosteneinsparung ist die Folge.
  • 2015 : Siemens Aktiengesellschaft Österreich festigte durch den spektakulären Großauftrag der Stadtverkehrsbehörde San Francisco seine Marktposition: 175 Stadtbahnwagen werden im Wert von 648 Mio.USD geliefert. Einschließlich der Option über weitere 85 Wagen ist dies der größte Auftrag für Nahverkehrsfahrzeuge, der in den USA jemals vergeben wurde. Produziert wird in Sacramento, Kalifornien.
  • 2016 : SKIDATA ist die Nr.1 in den USA für Zugangssysteme bei Parkplätzen, Flughäfen und Schiliften. 25 Loyalty-Lösungen wurden in Top Sportclubs der National Football League, Hockey League und Basketball League installiert und Aufträge für Parkzutrittssysteme an den Flughäfen in Sacramento, Orlando und Dallas sowie in renommierten Schigebieten gewonnen. Zwei US-Unternehmen sowie die Parktechnologie von 3M wurden gekauft und ein F&E-Zentrum in Dallas/Texas eröffnet.

 

Die Spezial-WirtschaftsOskars

Oscar Viewing Party 2013 in L.A.: Generalkonsulin Karin Proidl (jetzt Botschafterin in Buenos Aires) und Wirtschaftsdelegierter Rudolf Thaler mit den WirtschaftsOskar-Preisträgern Veit Heiduschka/WEGA Film Vienna (li.), CEO Dietmar Bahn /Anger Machining (2.v.l) und Michael Katz/WEGA (2.v.r.)

Oscar Viewing Party 2013 in L.A.: Generalkonsulin Karin Proidl (jetzt Botschafterin in Buenos Aires) und Wirtschaftsdelegierter Rudolf Thaler mit den WirtschaftsOskar-Preisträgern Veit Heiduschka/WEGA Film Vienna (li.), CEO Dietmar Bahn /Anger Machining (2.v.l) und Michael Katz/WEGA (2.v.r.)

  • 2013: WEGA Film Vienna gewinnt in der eigens dafür geschaffenen Sonderkategorie „Oscar“. Die Produktionsfirma von Michael Hanekes Film „Amour“ wurde von der Academy in der Oscar-Königskategorie „Bester Film“ nominiert. Die Rekord-Nominierung von Michael Hanekes Film in fünf Kategorien wird schwer zu übertreffen sein.
  • 2015: Die österreichische Schiindustrie erzielte bei der Ski-WM in Vail/Beaver Creek eine weltmeisterliche Medaillen-Ausbeute und gewinnt in der Sonderkategorie „Marken-Weltmeister“. Insgesamt wurden mit österreichischen Skiern 30 von 48 Medaillen gewonnen : 11x Gold, 8x Silber und 11x Bronze.

 

 

Schon angemeldet zum WirtschaftsOskar 2017?!

Erzählen Sie die herausragende Story Ihres Unternehmens und holen es auf den roten Teppich. Die Anmeldung zum WirtschaftsOskar 2017 ist formlos. Ein komprimiertes Email an das AußenwirtschaftsCenter Los Angeles ist perfekt. Deadline ist 5. Dezember, Mitternacht, Hollywood-Zeit. Was zählt ist das Innovative und Herausragende des Jahres 2016 am US-Markt. Am 14. Jänner wird die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Hollywood bekanntgeben, ob der österreichische Filmbeitrag „Vor der Morgenröte„ in der Kategorie „Foreign Language Film“ ins Oscar-Rennen geht. Die Nominierungen für den WirtschaftsOskar werden vom AußenwirtschaftsCenter Los Angeles tags zuvor per Presseaussendung der Wirtschaftskammer Österreich bekanntgegeben. Toi, Toi, Toi ! Eines ist jetzt schon sicher: „Wir werden WirtschaftsOskar“ !

 

To be continued. Im Wirtschaftsdelegierten-Blog.

AußenwirtschaftsCenter Los Angeles
Rudolf Thaler auf Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.