Ausblick auf Afrika 2017

AUSTRIA CONNECT GULF heuer ganz im Zeichen Afrikas

Die AUSTRIA CONNECT GULF stand heuer ganz im Zeichen Afrikas. AUSTRIA CONNECT Veranstaltungen sind „Konferenzen der österreichischen Niederlassungsleiter“ mit dem Ziel die österreichischen Unternehmen vor Ort zu vernetzen und über aktuelle Trends und Entwicklungen zu informieren. Die von der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA bereits zum 7. Mal organisierte AUSTRIA CONNECT GULF in Dubai bot den Teilnehmern Information aus erster Hand über die aktuellen Trends in Afrika.

VP Richard Schenz, Mohammed Sherbiny, Majed Sherbiny, Mohammed Al Malki, Michael Otter, WD Richard Bandera

VP Richard Schenz, Mohammed Sherbiny, Majed Sherbiny, Mohammed Al Malki, Michael Otter, WD Richard Bandera

 

Afrika 2017: Winds of Change on the Continent of Opportunities

Austria Connect Gulf 2016

Austria Connect Gulf 2016

Gespannt verfolgten die Teilnehmer zwei Präsentation über die aktuellen Entwicklungen auf dem afrikanischen Kontinent. Dr. Ashraf Mahate stellte aus Sicht von Dubai Export immer vielfältiger werdende Wachstumsstory Afrikas vor. Die 6 wichtigsten Punkte sind kurz zusammengefasst:

– Friedensdividende: Nach Jahren bewaffneter Konflikte und militärischer Herrschaft ist Demokratie der neueste Wind der Veränderung, der über den Kontinent weht.

– Verbesserte Governance: Demokratie und Stärkung der staatlichen Institutionen gehen Hand in Hand mit einer verantwortlichen Regiergungspolitik.

– Bevölkerungswachstum: Die Hälfte aller Einwohner Afrikas sind unter 20 und ziehen verstärkt in Städte: mehr als 40% der Bevölkerung lebt bereits heute in städtischen Gebieten.

– Handel: Im Vergleich zum Handel außerhalb des Kontinents ist der Austausch von Waren zwischen den afrikanischen Staaten immer noch klein, aber er nimmt stetig zu.

– Einsatz von Technologie: Die Zahl der Mobiltelefonverwender in Afrika liegt über 700 Millionen d.s. rund 70 % der Bevölkerung. Das gibt Unternehmen einen besseren Zugang zu Verbrauchern.

– Investitionen in Infrastruktur: Bau und Ausbau von Eisenbahnen, Häfen und Flughäfen.

Der „Afrika Projekt Guru“ Paul Runge vom Consulting Unternehmen Africa House aus Südafrike beleuchtete dann aus sehr praktischer Perspektive die Entwicklungen in Afrika 2017 und darüber hinaus. Vor allem folgende Bereiche sollten wir 2017 im Auge behalten:

  • Immobilien: Commercial Property/Urban Expansions/Industrial Parks/Housing/Retail Developments/Hotels
  • Informationstechnologie: Last-mile Data Verbindungen/E-Commerce/ICT Parks
  • Transport Infrastruktur: Eisenbahn & Häfen
  • Agro-Processing: Weiterverarbeitung landwirtschaftlicher Produkte in den Anbauländern
  • Erneuerbare Energie (aber auch Kohlekraftwerke v.a. im südlichen Afrika)
  • Gas-to-Power Projekte

 

Wo die Projekte zu finden sind zeigt Paul´s ganz spezielle Afrika Landkarte

Hotspots für Projekte in Afrika 2017

 

Viele Projekte hängen jedoch direkt mit der Entwicklung der Rohstoffpreise zusammen. Die gute Nachricht für Afrika ist, dass die Weltbank für die wichtigsten Rohstoffe wieder ein leichte Erholung prognostiziert. Das sollte jedoch die afrikanischen Lieferländer nicht davon abhalten auch in die Diversifizierung der Wirtschaft zu investieren. Das würde neben den Invesitionen in Infrastruktur auch einen spürbaren Anstieg der Industrieinvestitionen bedeuten. Beides sind gute Nachrichten. Nicht nur für Afrika, sondern auch für die österreichische Exportwirtschaft.

Groß war auch das Interesse an der anschließenden Diskussionsrunde mit den Wirtschaftsdelegierten aus Kairo, Nairobi und Johannesburg und Unternehmensvertretern. Völlig zurecht standen hier die Themen Finanzierung, Zahlungssicherung und die Herausforderungen bei der Projektabwicklung im Vordergrund.

Das Programm und das Teilnehmerverzeichnis der AUSTRIA CONNECT GULF 2016 sowie die Präsentationen aller Vortragenden finden Sie HIER.

Falls Sie in Dubai nicht dabei sein konnten, keine Sorge. Die nächste Afrika Veranstaltung steht schon vor der Tür. Wir beraten Sie gerne über Afrika – den aufstrebenden Kontinent am 1.2. 2017 in Wien und am 2.2. in Linz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.