Happy Holidays von der Westküste – Zeitreise aus der Zukunft in die Weihnachtszeit 2016

Der Besuch der Vergangenheit als Weihnachtsgeschenk – Wenn es verrückt klingt, ist es Zukunft!

Ich habe eine Zeitreise in die Holiday-Zeit des Jahres 2016 in Los Angeles gewonnen. Ich freue mich darüber ganz besonders, da ich dort als Wirtschaftsdelegierter arbeite und früher arbeitete. Zeitreisen im eigenen Gedankenspektrum im Echtzeitmodus sind gerade in. Unmöglich? Nicht in der Zukunft aus der ich komme. Ich teste die neue Version des Silicon Valley Techgiganten Alphabet in Kooperation mit dem österreichischen Artificial Intelligence Flagship BetaWorld. Das Spektakuläre ist die Reise in Parallelwelten, nicht nur in den eigenen Metadaten.

Ich entscheide mich für die aktuelle Vergangenheitsversion und reise in meinem 2016-Alter, um Fragen nach dem Verwandtschaftsverhältnis mit dem Wirtschaftsdelegierten Rudi Thaler zu vermeiden. Jahre im herkömmlichen Sinn gibt es nicht mehr. Die Demokratisierung des Alters führte zu einem flexiblen Zeitkontinuum.

Ich beginne den Blog im Cafe Emil’s am Santa Monica Boulevard in West Los Angeles zu schreiben. Es ist der dritte Advent, der Raum ist mit Weihnachtsbaum und Lametta geschmückt. Weihnachtsgebäck findet reißenden Absatz. Gingerbread Houses sind der große Renner. Davon werden für Partys und Firmenfeiern hundert und mehr Häuschen bestellt. Im Cafe läuft seit der Abreise zweier Verkäuferinnen aus dem Ländle ständig der Sender Antenne Vorarlberg.

Long Beach

Long Beach

 

«Merry Christmas» ist politisch nicht korrekt

Bei einer Fahrt durch Los Angeles würde niemand vermuten, dass Weihnachtszeit ist. Die 22-Millionen-Einwohner-Megacity ist einfach zu groß und vielfältig mit ihren zahlreichen ethnischen Gruppen und Glaubensrichtungen. „Merry Xmas“ ist politisch nicht korrekt und wird als „Holiday Season“ bezeichnet. Vereinzelte Straßenabschnitte in einzelnen Stadtteilen von Los Angeles sind weihnachtlich dekoriert. Heuer erscheint die Dekoration in der Stadt geringer als in den vergangenen Jahren. Im Starbucks bedienen die Baristas mit roter Mütze. In den Shopping Malls ist Weihnachtsmusik allgegenwärtig. Die Dichte an Blumenstöcken und Christbäumen vor den Supermärkten deutet auf die Ankunft von Rudolph hin. Der Weihnachtsmann 2016 reist laut US-Werbung mit dem roten Geschoss aus dem Hause Mercedes.

Am Rodeo Drive in Beverly Hills motivieren in der Straßenmitte riesige Geschenkpakete zum „Must-Have“-Shopping. Dazu gehört auch Frey Wille-Schmuck vis-á-vis des Hermés Einkaufstempels. In einer Querstraße des Rodeo Drive gibt es Aufregendes von Wolford zu kaufen. Über den Wilshire Boulevard in Beverly Hills ist ein Weihnachtsmann mit seiner Kutsche gespannt. In den Auto-Boutiquen warten die Flügeltüren-Nobelflitzer mit Geschenkschleife auf ihre Zustellung. In Beverly Hills betreibt der nach Arnold Schwarzenegger wohl bekannteste Österreicher in den USA – Wolfgang Puck – das Restaurant Spago am North Canon Drive und tüftelt bereits am Menü für die Oscar-Gala der Academy. Die Nobelvillen eifern mit ihrer Lichterpracht um die Wette. Für eine Party wird der Rasen in eine Schneelandschaft verwandelt und bei einem misslungenen Raketenstart fängt schon mal eine Palme Flammen.

 

Faszinierend, selbst zu fahren

night-time-treeIch sitze selbst am Steuer und fahre auf einer oberirdischen Straße. Was für ein Erlebnis ! Die Autos werden pilotiert, sogar die Einsatzfahrzeuge. Am Pacific Highway PCH 1 in Malibu steht traditionell die Weihnachtskrippe.

Das Einkaufszentrum Grove in Beverly Hills erstrahlt im Lichterglanz und spiegelt sich in aufgeregten Kinderaugen. In den achtstöckigen Parkgaragen suchen Geschenke- und Erlebnisjäger geduldig einen freien Platz. Kids stellen sich unter dem riesigen Weihnachtsbaum für ein Eis an und besteigen den Zug mit Weihnachtsengeln für eine Rundfahrt. In Downtown Los Angeles findet im Convention Center der interessante Crowdinvest Summit mit Shark Tank Venture Capitalist Robert Herjavec statt. Im angrenzenden LA Live Entertainment Komplex steht ein riesiger Weihnachtsbaum mitten in einer Eislaufbahn.

 

…zu riechen, essen und atmen

Der Weihnachtsmann kommt in den USA am 25. Dezember in der Früh durch den Schornstein, während sich das Christkind am 24. Abend durch ein leises Glöckchen bemerkbar macht. Was mich fasziniert: Der Weihnachtsbaum ist kein virtuelles Gebilde, keine Gehirnstimulation oder ein projiziertes Hologramm. Ich rieche Wald. Ich erinnere mich an klobige Virtual-Reality-Brillen.

palm-tree-aahs In meiner Zeitheimat kann ich mich mit Menschen überall auf der Welt beinahe zeitgleich, innerhalb einer Billionstel Sekunde im virtuellen Raum vernetzen. Über Gehirnimpulse werden gemeinsame Erinnerungen ausgetauscht. Ich nehme Daten über Nahrungsmittel mit integrierten Informationspaketen auf. Deshalb finde ich es aufregend im Whole Foods frische Früchte angreifen und riechen zu können. Essen wie in der Vergangenheit des Jahres 2016 werden in der Zukunft als etwas Besonderes zelebriert. Beliebt sind zur Holiday-Zeit Candle Light Dinner auf der Schattenseite des Mondes, in einem Orbit-Hotel oder in den Tiefen des Ozeans. Das Erlebnis, „echte Luft“ einzuatmen, die Gerüche der Stadt ungefiltert wahrzunehmen und Speisen aus verschiedensten Rohstoffen selbst zubereiten zu können, ist „priceless!“

In meiner zukünftigen Vergangenheit waren Geschenke beliebt, die auf dem 3D-Printer der Beschenkten ausgedruckt wurden. Besonders begehrt war Asteroidenstaub als Ausgangsrohstoff, der per Drohne oder Roboter zugestellt wurde. Als persönliche Note wurden Glückwunsch-Emails gesandt, die nur auf den damals – d.h. im Jahr 2016 – verwendeten Computern mit Tastatur oder Smartphones abgerufen werden konnten. In meiner Zukunft wüsste kein Kid mehr mit einem derartigen Computer umzugehen, da jeder Mensch ein wandelnder und vernetzter Next Generation Quantencomputer ist.

 

2016 und 2017 waren spannend

Das kalifornische Weltraumunternehmen SpaceX testete erfolgreich wieder verwendbare Raketen. Die selbst fahrenden Google Autos spulten fast unfallfrei über eine Million Meilen herunter. Die erste Bierzustellung erfolgte mit einem selbst fahrenden LKW. Branchenriese Amazon vertraut bei der Entwicklung des Drohnen-Zustellsystems auf die „Sense and Avoid“-Technologiekompetenz in der Steiermark. In San Francisco eröffnete AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA gemeinsam mit dem Außenministerium einen Hub im Silicon Valley, das Open-Austria-Büro.

bootDie AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA wählte weltweit über zwanzig Innovations-AußenwirtschaftsCenter als Technologie-Horchposten aus, darunter in den USA New York und Los Angeles. Das hundertste Startup ist im Rahmen der erfolgreichen GoSiliconValley-Technologieinitiative von Wirtschaftskammer und Wirtschaftsministerium in das Silicon Valley eingezogen. Die Niederlassungsleiterkonferenz Austria Connect fand mit großem Echo in Atlanta, Georgia statt und fand 2017 im Silicon Valley statt. Die damit kombinierte Zukunftsreise war innerhalb eines Tages nach Veröffentlichung ausgebucht, so wie es die Zukunftsreise im Jänner 2017 war.

Herausragende Stories über ihre Leistungen in den USA erzählten österreichische CEO‘s bei ihrer Anmeldung für den WirtschaftsOscar 2017. Die österreichische Wirtschaft hat wieder ein Innovationsfeuerwerk am amerikanischen Markt entfacht und ihren zweiten Platz als Exportdestination weiter ausgebaut. Austrian startete erfolgreich im April 2017 den Direktflug Wien – Los Angeles. Diese Distanz wird von Austrian in meiner Zukunft in knapp zwanzig Minuten angeboten. Wie überhaupt jeder Punkt auf der Erde physisch in einer halben Stunde erreicht wird. Virtuell geschieht dies in nahezu Echtzeit in einer Billionstel Sekunde.

 

«Stay cool, be focused»

Donald Trump hat 2016 die US-Wahlen gewonnen. Für Wirtschaftsexperten war die Erstellung von Prognosen ein Albtraum, da sie aufgrund der Wahlkampfrhetorik vergleichbar nur mit einem Sextanten statt einem GPS navigieren konnten. Mein Rat damals : „Stay cool, be focused“ : Österreichische Unternehmen sind mit ihren Innovationen führend in Nischen und haben vom Anstieg des amerikanischen Wirtschaftswachstums nach Greifen der Steuererleichterungen im dritten Quartal 2017 profitiert, wie auch vom starken Dollar.

Weihnachtsband

Weihnachtsband

Der amerikanische Wirtschaftsmotor hat 2017 auf einen Drei-Prozent-Wachstumsgang hochgeschaltet und sich im Laufe 2018 wieder auf den robusten Zwei-Prozent-Wachstumskurs der vorherigen sieben Jahre eingependelt. Der Grund für die Abschwächung : Eine Wirtschaft im Vollbeschäftigungsmodus lässt sich nur durch einen Produktivitätskick beschleunigen, der aber ausblieb. Der aggressiven Wahlkampfrhetorik ist Pragmatismus gefolgt. Statt Handelskriegen gab es nur kurzfristige kleine Twists, denn beide Seiten hätten einen enormen wirtschaftlichen Schaden erlitten. Das Budgetdefizit verdoppelte sich 2018 auf eine Billion US-Dollar. Die Fed hat die Zinsen 2017 auf über zwei Prozent und im Jahr 2018 auf über drei Prozent angehoben. Die USA blieben nach Deutschland auch in den Folgejahren Österreichs zweitgrößte Exportdestination und mit großem Abstand zu China der größte Überseemarkt.

 

«Lost in Time»- Krankheit

LIT steht für „Lost in Time“ und hat sich zur Krankheit der Zukunft entwickelt. Viele Zeitreisende rotieren in einer Zeitschleife und bleiben mit ihrem Körper im leblosen Zustand zurück. Ich reise mit der neuen Testversion, die den Körper im aktuellen Vergangenheitsalter exakt in eine Parallelwelt transferiert. Damit wird ausgeschlossen, dass plötzlich zwei Wirtschaftsdelegierte Rudi Thaler gleichzeitig auftauchen. Auch werden Fragen vermieden wie „Sie sehen dem Wirtschaftsdelegierten in jungen Jahren ähnlich“.

regal-treeDie letzten Zeilen schreibe ich im Flieger von Orlando nach L.A.. Ich komme zurück vom weltgrößten Energietreff in Orlando, Florida mit großem Staraufgebot österreichischer Kraftwerksinnovationen. Die Strecke ist in meiner Zukunft in knapp 13 Minuten machbar, allerdings reist kaum jemand mehr auf der Erde im herkömmlichen Sinn. Die Power Gen International findet mittlerweile mit einem Millionenpublikum im virtuellen Raum statt. Als Ausflug wurde in meiner Zukunft das gerade fertiggestellte Solarkraftwerk in der Mondumlaufbahn gezeigt, das mit Einsatz österreichischer 5D-Spacetechnologie am Mond ausgedruckt und mit Robotern assembliert wurde. Österreich hat sich zum globalen Hightech-Valley entwickelt und ist das galaktische Competence Center für Robotics, 4 + 5D Printing, Next Generation Quantencomputer, Space-Logistik, Space & Cybersecurity und Space-Mining.

 

A big Holiday Hug & Kiss

Nochmals die Vergangenheit des Jahres 2016 und die folgenden zukünftigen Vergangenheitsjahre zu erleben ist „priceless“. Ich entscheide mich daher für einen Time Exit und werde die zukünftige Vergangenheit nochmals erleben. Und zwar ohne sie zu kennen. Das ist das Abenteuer der Zukunft. Leider verliere ich dabei das Flexible Aging Package und verharre im 2016 Alter.

Technologie-Horchposten wie das AußenwirtschaftsCenter Los Angeles verleiten zum freien Traben im Tech-Gehege. „Wenn wir über Zukunft sprechen, müssen wir sie im ersten Moment als verrückt wahrnehmen“, sagen Zukunftsforscher. S o verrückt war meine Zeitreise nun auch nicht. Oder doch ? Sie werden auf jeden Fall bei einem Treffen keinen Unterschied zu mir und meinem Vergangenheitsvorgänger erkennen. Was wiederum für die innovative österreichische Zeitreisesoftware spricht!

Treffen wir uns doch bei einer Zukunftsreise in die USA in der Vergangenheit 2017 und tauschen wir Zukunftserinnerungen aus! A big Holiday Hug & Kiss aus L.A. und von allen meinen AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA Kolleginnen und Kollegen, die auf der Erde und in den fernen Galaxien für Sie tätig sind.

Ein Bild stammt nicht aus USA! Haben Sie es erkannt ? Schreiben Sie mir.
Ihr Rudolf Thaler

AußenwirtschaftsCenter Los Angeles
Rudolf Thaler auf Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.