Das war die WirtschaftsOskar-Party 2017 in Los Angeles

Am Tag der Oscar-Gala der Academy fand in Los Angeles die WirtschaftsOskar-Party des AußenwirtschaftsCenter Los Angeles mit viel USA-Biz-Award Prominenz statt

Die WirtschaftsOskar Gewinner 2017
Von links: Frequentis, Stratodesk , ETM professional control, Riegl Laser Measurement Systems mit Walter Koren (re.) und Rudolf Thaler (li.)

 

Gestatten, mein Name ist Oskar…WirtschaftsOskar! Mit der Lizenz für Spitzenleistungen!

Die WirtschaftsOskar-Trophäen 2017 und Österreichs Exportchef Walter Koren sind rechtzeitig zur WirtschaftsOskar-Party in Los Angeles eingetroffen. Die Trophäen sind handbemalte goldene Adlerschwingen. Sie symbolisieren die Schwingen  des österreichischen und amerikanischen Adlers und die Umrisse der USA. Diese handgefertigten USA-Biz-Award Auszeichnungen aus dem renommierten Hause Augarten sind weltweite Unikate. Entsprechend den einzigartigen Spitzenleistungen österreichischer Unternehmen am US-Markt, die mit dem USA-Biz-Award, dem sog. WirtschaftsOskar ausgezeichnet werden.

Die eigentliche Trophäe des WirtschaftsOskar ist Medienaufmerksamkeit. Ziel des Award ist es, das Herausragende und Innovative österreichischer Unternehmen am US-Markt auf den roten Teppich und in das mediale Rampenlicht zu holen. Wie jedes Jahr wurde umfassend über den Award berichtet. Informationen im Vorfeld der Nominierung, über die nominierten Unternehmen selbst, über die Gewinner, über die Verteilung der Unternehmensstars auf die einzelnen Bundesländer, worauf es beim WirtschaftsOskar-Pitch ankommt,…..

Das Magazin Trend titelt „The Oscar goes to…“ und weist auf die spezielle Schreibweise des WirtschaftsOskar hin: Mit K! Dank an die Trend-Redaktion. Medianet schreibt „Das sind die aktuellen Oskar-Preisträger“ und unterstreicht die Bedeutung mit einer eigenen Headline : „ Diese Oskars sind wirklich wichtig“. Im Untertitel wird nachgelegt – Filmreif : Auszeichnungen für Spitzenleistungen heimischer Unternehmen auf dem US-amerikanischen Markt.  „Getzner punktet als Trendsetter“ (VN), „Ein „Oskar geht an Aichelin“, „Riesenerfolg für Aichelin“ (NÖN), „WirtschaftsOskar an Firma Riegl“, „Wirtschaftsoskar vergeben“, Riegl : „Oskar in den USA, „WirtschaftsOskar zum siebten Mal in Los Angeles vergeben“ (Computerwelt), US-Oscar für Kärnten (Krone), „Die WirtschaftsOscars gehen diesmal an“ (Börse-Express).

Die Liste der Medien ist über 120 Artikel lang. NÖN titelt auf der Coverseite mit einem Bild von Johannes Riegl Jr. im Smoking : „Wirtschafts-Oskar für Riegl in USA“. Auch die nominierten Unternehmen selbst berichten in sozialen Medien und Presseaussendungen über ihr WirtschaftsOskar-Rennen.

 

Die „Hall of Fame“ der WirtschaftsOskar-Berichterstattung 2017

Ich danke allen Medien, die mit ihren spannenden Beiträgen die vielfach unbekannten Spitzenleistungen österreichischer Unternehmen auf dem schwierigsten Markt der Welt ins Rampenlicht holten. Am liebsten würde ich allen einen speziellen Medien-Oskar überreichen für herausragende WirtschaftsOskar-Berichterstattung. Vielleicht werden als Nebeneffekt auch andere Nischenweltmeister ermutigt, den Sprung über den großen Teich zu wagen. Die US-AußenwirtschaftsCenter stehen als Coach bereit. Sollten wir ein Medium bei unseren Recherchen übersehen haben, ist Ihnen mein unendlich schlechtes Gewissen sicher und die sofortige Aufnahme in die „Hall of Fame“ 2017 der WirtschaftsOskar-Medien garantiert!

 

Österreich in Hollywood: Peter Simonischek

„It never rains in Southern California?“ Dunkle Wolken hängen am Samstag Abend vor der WirtschaftsOskar-Party über Los Angeles. „Wird es regnen?“. Das würde die Zahl der Gäste drastisch reduzieren. Für die WirtschaftsOskar-Party hat uns Generalkonsulin Ulrike Ritzinger die österreichische Residenz zur Verfügung gestellt. Fahren bei Regen scheuen die Los Angelinos  so wie die Wiener Autofahrer den Schneematsch. Walter Koren und ich besuchen in der Villa Aurora die deutsche Pre-Oscar-Party.

Vor der Fotowall warten bereits Hollywood-Experte Christian Reichhold  und Kameramann  „Richie“ Marx von ORF Seitenblicke  auf die Ankunft von Peter Simonischek, österreichischer Hauptdarsteller im Film „Toni Erdmann“, der von Deutschland ins Oscar-Rennen ging und nominiert wurde. Das Bad in den Medien gehört zum Alltag in Hollywood. Wie es so sein wird am Montag danach, wird Simonischek vom Bild-Reporter gefragt. „Gute Frage“ und Simonischek denkt an Beckenbauer, der nach dem Weltmeisterschaftstriumph die Stille auf dem Rasen genoss. Wahrscheinlich wird man erst am Montag realisieren, was passierte, resumiert Simonischek.

Wenn im Dolby Theatre in Hollywood der Name des Films aufgerufen wird, in dem man die Hauptrolle spielt, ist es einfach galaktisch. Ähnlich ist es mit der Nominierung des Unternehmens zum WirtschaftsOskar. In Analogie zu George Clooney formuliert : Allein nominiert zu sein, unterstreicht die Spitzenleistung!

Walter Koren, Peter Simonischek und Rudolf Thaler

 

Die Redaktion des KURIER sieht unser Bild mit Peter Simonischek auf meinem Twitter Account (@RudolfThaler) und baut es gleich in die KURIER-Reportage aus Hollywood ein. Toll!

Die Teams von ORF Seitenblicke und AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA bei der Pre-Oscar-Party in der Villa Aurora

 ö

Komplexe Award-Logistik

Unsere Volontärin Caroline Brunnbauer (re.) mit Zwillingsschwester

Am Samstag Abend  ziehen sich Walter und ich in ein Restaurant in Beverly Hills zurück, um die komplexe Choreographie der abwechselnden Übergabe der Kuverts, Urkunden und Trophäen auf dem Papiertischtuch des Edelitalieners festzuhalten. Das war ein Kriterium für die Lokalauswahl. Nicht auszudenken, wenn ich beispielsweise in der Presseaussendung den Namen eines Gewinners mit einem nominierten Unternehmen vertauscht hätte. Ein WirtschaftsOskar-Albtraum! Das Gekritzel und die Wortfetzen „……Oskar“, „…Biz-Award“ machen die Gäste an den Nachbartischen neugierig. Die scherzhafte Bemerkung, dass es eine Katastrophe wäre, wenn jemand mit einer hoch auflösenden Kamera ein Bild von diesen top geheimen Skizzen machen würde, steigert das Interesse… J Wir verraten PwC gerne die ausgeklügelte Sicherheits-Choreographie unserer Award-Logistik, die dank meines routinierten AußenwirtschaftsCenter Los Angeles Teams und unserer charmanten Volontärin Caroline Brunnbauer perfekt funktionierte.

 

Hannelore Veit und geballte WirtschaftsOskar-Prominenz 2017

 WirtschaftsOskar Master of Ceremony Hannelore Veith  fesselte die einhundert Partygäste mit einer oscarreifen Moderation. Trotz Handicaps eines gebrochenen Knöchels reiste sie mit knallgelb gestylten Gehhilfen aus Washington D.C. an. Vier der sechs WirtschaftsOskar-Gewinner waren mit Vertretern anwesend. Und zwei nominierte Unternehmen : cargo-partner und FerRobotics. Ein Rekord! Die weiteste Anreise hatte heuer Johannes Riegl Jr. aus Orlando, Florida. Den Rekord der längsten Anreise hält Dietmar Bahn von Anger Machining, der 2013 spontan seine Dienstreise in Tokio unterbrach, um seine Auszeichnung bei der Oscar Viewing Party in Los Angeles persönlich entgegenzunehmen und mit Michael Haneke den Oscar-Gewinn zu feiern.

Walter Koren, Ulrike Ritzinger, Rudolf Thaler und Hannelore Veith

Ö

Die WirtschaftsOskar Trophäe holten sich persönlich ab…

 Der Gewinner in der Kategorie Innovation ETM professional control GmbH (Burgenland) : Die Überwachungs- und Steuerungssoftware der Siemens Tochter ETM kommt beim Passagierinformationssystem der U-Bahn in New York ebenso wie bei der Produktion der Boeing 777X zum Einsatz: Gesteuert wird die Laserausrichtung für den Zusammenbau sowie die Überwachung der automatisch geführten Fahrzeuge im Produktionsbereich. Sofort nach der Nominierung versammelte sich das gesamte ETM-Team in Burgenland und Mein Bezirk berichtete darüber. Zur Party reiste Carl Hoffmann mit Frau an.

 

Der Gewinner in der Kategorie Marktdurchdringung Frequentis AG (Wien) liefert sein bislang größtes Flughafen-Kommunikationssystem an Dallas/Fort Worth, den drittgrößten Flughafen der Welt. Frequentis hat das einzige im amerikanischen Luftraum zugelassene und in Produktion befindliche Kommunikationssystem auf dem Markt. Bislang wurden 120 Tower und Flughäfen in den USA mit dem Frequentis-System ausgerüstet. Mit dabei war Dieter Eier. 

 

Der Gewinner in der Kategorie Trendsetter RIEGL Laser Measurement Systems GmbH (Niederösterreich) verbesserte das luftgestützte Laser Scanning System aus hohen Flughöhen. Dieses kommt bereits bei der NASA zur Vermessung der Schneehöhen in der Sierra Nevada zur Berechnung der Trinkwasserreserven zum Einsatz. Es ermöglicht einen Spitzenwert von 1,33 Millionen Messungen pro Sekunde am Boden. Ein neuer Kunde ist die Polizei, die den Einsatz der Scanner auf Highways für die rasche Unfalldatenerfassung testet. RIEGL Scanner sind führend beim Einsatz in Hochleistungsdrohnen. Johannes Riegl Jr. und My-Linh Truong hatten die weiteste Anreise aus Orlando, Florida und landeten am Cover der NÖN.

 

Der Gewinner in der Kategorie Startup ist Stratodesk GmbH (Kärnten). Der „Go-Silicon-Valley“-Teilnehmer steigt zum Marktführer im Endgerätemanagement in virtuellen Umgebungen auf. Mit dem Gewinn eines US-Bundesministeriums als Kunde gelingt ein herausragender Erfolg im heiß umkämpften Government-Sektor. Neben den über 1.000 Unternehmenskunden konnte einer der größten Gesundheitsdienstleister und ein Dialysespezialist mit Standorten in 31 Bundesstaaten als Kunde gewonnen werden. Emanuel Pirker ließ sich den Auftritt am roten Teppich nicht entgehen und jettete gleich anschließend wieder zurück zu seiner Silke und Baby.

 

Den nicht anwesenden WirtschaftsOskar-Preisträgern Aichelin Holding  (Kategorie Investition) und ViewAR (Kategorie Spektakulär) werden die Trophäen nach der Party zugestellt.

Sponsoren der Party waren Goldmedaillen gekröntes Bier von Trumer und Energy Drinks von Redbull, die WirtschaftsOskar Flügel verliehen. Hollywoods Starkoch Wolfgang Puck schickte Köstlichkeiten zum Nachtisch, darunter Schokolade-Oscars mit Goldstaub. Die gleichen Schoko-Kollegen wurden den Hollywood Stars bei der Oscar-Gala der Academy in Hollywood kredenzt. 

 

To be continued.


Stay tuned! –

AußenwirtschaftsCenter Los Angeles
Rudolf Thaler auf Twitter.


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.