Mexiko – Jahresrückblick und Vorschau 2018

"Den Tweets von Trump zum Trotz" (NZZ): Österreichs Exporte weiter stark im Aufwind

Der Christbaum für zu Hause ist mit tatkräftiger Unterstützung unserer Freunde Konstantinos, Karina und Lupita gefällt – das Jahr neigt sich wohl dem Ende zu!

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu: Zeit für einen kurzen Jahresrückblick und eine Vorschau auf ein ereignisreiches Jahr 2018. Die wirtschaftlichen Beziehungen Österreichs zu Mexiko haben ein weiteres Jahr höchst positiver Entwicklung hinter sich.

Genießen Sie zwischendurch die vorweihnachtlichen Bilder von der Einholung unseres Christbaums in Amecameca am Fuss des Popocatépetl, die diesen Beitrag abrunden (alle Fotos: ©Yolanda Garcia Santos und Fritz Steinecker).

Valle de Chalco – die Maisernte ist eingebracht; die Kulisse im Hintergrund bilden die Vulkane Iztaccíhuatl (li.), 5.230 m, im Volksmund auch die „Weiße Frau“ genannt, und der aktive Popocatépetl (re.), 5.426 m

„Den Tweets von Trump zum Trotz“

Die Unternehmen scheinen sich nicht wirklich von der Politik beeindrucken zu lassen. Die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) titelte unlängst „Den Tweets von Trump zum Trotz“: trotz der Unsicherheiten seit Herbst 2016, die sich auf Druck der USA aus der Neuverhandlung des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens NAFTA eingestellt haben, entwickelt sich Mexikos Wirtschaft weit besser als erwartet, wird heuer um bis zu 3% wachsen, getrieben wie schon seit Jahren von der boomenden Automobilindustrie. Die schweren Erdbeben im September 2017 gingen am industriellen Herz Mexikos vorbei und haben keinen negativen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung.

In der Plantage mit 35.000 Bäumen ist die Auswahl des schönsten Christbaums gar nicht so leicht

KFZ-Exporte in die USA steigen um 9%

Die Automobilproduktion stieg bis November um 9,4 % auf über 3,5 Mio. Fahrzeuge, die Exporte legten um 11,7 % auf 2,85 Mio. Einheiten zu. Davon gingen 2,14 Mio. KFZ in die USA, um 8,9% mehr als im Vorjahr, und dies bei insgesamt rückläufigen Verkaufszahlen (-1,5 %) in den USA. Die Automobilindustrie in Mexiko ist also weiter höchst konkurrenzfähig. Entgegen gelegentlicher Meldungen über die Rücknahme einzelner Investitionen setzen die großen Autokonzerne weiter auf Mexiko und investieren kräftig – zuletzt hat Ford bekanntgegeben, eines seiner E-Modelle in Mexiko produzieren zu wollen. Und gleichzeitig wird die Aeronautik-Industrie immer wichtiger: bis 2020 wird Mexiko zu den TOP 10 weltweit aufrücken.

„NAFTA Neu“ im März 2018?

Die „NAFTA Neu“-Verhandlungen kommen nur langsam voran; immer wieder wird von US-Seite ein möglicher Ausstieg aus dem Abkommen in den Raum gestellt. Die US- und kanadische Autolobby sind jedoch strikt gegen eine Änderung der Ursprungsregeln und pochen auf Beibehaltung des Status Quo – man befürchtet, im internationalen Wettbewerb als Verlierer auszusteigen. Die US-Agrarlobby sieht ihren Hauptabsatzmarkt in Kanada und Mexiko in Gefahr. Die US-Position in den Verhandlungen ist also nicht einfach: wie lautet die Formel, um dem Wahlkampfversprechen „America First“ gerecht zu werden und gleichzeitig die eigene Industrie nicht zu schädigen? Bis März 2018 sollte allerdings Gewissheit eintreten.

Österreichs Wirtschaft 2017 erfolgreich

Der guten Entwicklung der hier etablierten ausländischen Lohnfertigungsindustrie folgend findet die österreichische Maschinen- und Anlagenbau- ebenso wie die Automobilzulieferindustrie weiter einen hoch dynamischen Markt vor, den sie auch zu nutzen weiß: Die österr. Exporte nach Mexiko stiegen bis September 2017 um knapp 17 % und werden heuer die Schallmauer von 1 Mrd. EURO locker überspringen. Große Unternehmen z.B. aus der Kunststoffmaschinenindustrie erzielen in Mexiko bereits ähnlich hohe Umsätze wie in den USA.  Auf der größten Kunststoffindustriemesse Lateinamerikas PLASTIMAGEN, die im November in Stadt Mexiko stattfand, war die Stimmung unter einem guten Dutzend österreichischer Aussteller entsprechend gut.

Optimismus für 2018

Ich bin Optimist und werde das auch bleiben. Wir können zuversichtlich ins kommende Jahr blicken: Mexiko ist und bleibt ein wichtiger Handelspartner für Hochtechnologie aus Österreich! Mehr dazu lesen Sie in meinem aktuellen Update Mexiko hier.

Das AussenwirtschaftsCenter Mexiko hat im kommenden Jahr viel vor, um unsere Firmen bei Markteintritt, Marktbearbeitung und Investitionsvorhaben zu unterstützen. Sehen Sie hier eine Auswahl an Events in den kommenden Monaten – die Anmeldefrist läuft bereits oder wird in Kürze eröffnet – melden Sie sich an oder sprechen Sie zuerst mit uns, wenn Sie noch Zweifel haben: es lohnt sich!

Veranstaltungsvorschau 2018

  • Discover Austria – Mexiko: 19.-23.2.2018; Austria Showcase: Roadshow für österreichische Tourismusanbieter quer durch Mexiko
  • Automotive Mexiko: 26.2.-28.2.2018; Wirtschaftsmission zu AUDI (Puebla), FCA (Toluca) und BWM (San Luis Potosí)
  • AVIATION Mexiko: 1.-2.3.2018; Wirtschaftsmission in Querétaro und Chihuahua zu neuen Chancen in Luft- und Raumfahrt
  • Bahnindustrie in Mexiko: 12.-16.3.2018; Wirtschaftsmission in Mexiko-Stadt, Guadalajara und Monterrey
  • Beratung und Engineering Mexiko: 16.-18.4.2018; Austria Showcase „Müll, Wasser, Energie “ in Mexiko Stadt
  • Kärnten – Mexiko und Kolumbien: 6.-11.5.2018; Wirtschaftsmission  „Allgemein“ in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftskammer Kärnten (mehr Info und Anmeldung ab Februar 2018)
  • Green Expo 2018: 5.-7.9.2018; Gruppenausstellung auf der wichtigsten Energie- und Umwelttechnikmesse in Mexiko-Stadt
  • Steiermark – Mexiko und Kolumbien: 21.-27.10.2018; Delegationsreise des Landes Steiermark und Wirtschaftsmission „Allgemein“ in Zusammenarbeit mit dem ICS (mehr Info und Anmeldung im Frühjahr 2018)

Frohe Weihnachten und Prosit Neujahr!

Und damit komme ich zum Schluss für dieses Jahr.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes und erfolgreiches Jahr 2018!

Ihr Fritz Steinecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.