Die New Yorker U-Bahn wurde von einer Österreicherin entworfen!

Was wäre die New Yorker Ubahn ohne österreichisches Design? – Urfad.

Zur New Yorker U-Bahn haben Einheimische wie Touristen ein zwiespältiges Verhältnis. Einerseits bringt sie uns 24/7 von A nach B, und das in relativ überschaubarer Zeit. Andererseits ist das System überlastet, die Stationen veraltet, oft nur schwer zugänglich und dann auch nicht unbedingt sauber. Einen Silberstreifen am Horizont zeichnet Sigi Möslinger und versüßt damit unseren täglichen commute.

Die New Yorker U-Bahn … entworfen von einer Österreicherin. Eh klar!

Sigi Möslinger hat in New York gemeinsam mit Masamichi Udagawa, Antenna Design gegründet. Ein Design Studio, das sich auf Industrial Design und Interaction Design spezialisiert hat.

Masamuchi Udagawa & Sigi Möslinger, Gründer von Antenna Design (c) Antenna Design New York Inc

Seit 1999 entwirft sie die farbenfrohen New Yorker MTA Railway Cars, die MTA MetroCard Vending Machines und die MTA Help Point Intercoms. Aber das ist nicht noch lange nicht alles. Neben etlichen smarten Büromöbel Designs für den US Möbelhersteller Knoll und flexiblen Display Designs für Bloomberg LP, haben die Antennas auch den LinkNYC entworfen.

So schaut sie aus, die neue New Yorker U-Bahn. Danke Sigi!  (c) Antenna Design New York Inc

7.500 High-Speed WLAN Hotspots

LinkNYC heißt das Projekt, das die Millionenmetropole mit 7.500 High-Speed WLAN Hot Spots versorgt. Um das Vorhaben zu verwirklichen, wurden bestehende Telefonzellen durch hochentwickelte Informationsstände ersetzt. Diese schmalen Aluminiumsäulen, die sogenannten Links, stehen seit wenigen Jahren in New Yorks Straßen.

Unser Ziel war es, ein Design zu schaffen, das elegant und zeitlos ist. Gleichzeitig sollte es aber auch ein charakteristisches Wahrzeichen für New York sein – ein bisschen wie ein Mini-Skyscraper.

Ausgestattet wurden die Links mit einer direkten Verbindung in ein Gigabit-Glasfasernetz, einem Touch-Screen-Tablet mit vorinstallierten Apps und USB Ladestationen. Dadurch werden das kostenlose Surfen im Web oder das Aufladen von Mobilgeräten ermöglicht. Telefonieren kann man aber auch. Außerdem erhält man Zugang zu Stadtkarten. Jeder Link ist darüber hinaus mit einem Notruf Knopf ausgestattet.

LinkNYC, eines von vielen Projekten von Antenna Design in New York.

 

Durch Werbung, Sponsoren und Partnerschaften hat sich das Projekt angeblich ganz von selbst finanziert. Durch zwei große Reklamebildschirme, die an jedem Stand angebracht werden, lukriert LinkNYC in den ersten 12 Jahren für die Stadt Einnahmen von rund USD 500 Mio. Zusätzlich werden dadurch 100 bis 150 neue Vollzeitarbeitsplätze in Produktion, Technologie und Werbung geschaffen.

Wir sind gespannt, was die Zukunft für Antenna Design bringt und halten Euch weiterhin auf dem Laufenden!

Mehr über Sigi Möslinger, Antenna Design und ihre Projekte erfahrt Ihr auch in unserem Advantage Austria Homestories Video. Wir trafen sie zu einem exklusiven Interview in ihrem Design Büro in Chelsea: Video.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.